Gedenkstein Seebrücke Boltenhagen - 19.02.2021  © B. Specht
Gedenkstein Seebrücke Boltenhagen - 19.02.2021 © B. Specht

press to zoom
22 KM bis Lübeck © B. Specht
22 KM bis Lübeck © B. Specht

press to zoom
Februar Stürme Boltenhagen © B. Specht
Februar Stürme Boltenhagen © B. Specht

press to zoom
Gedenkstein Seebrücke Boltenhagen - 19.02.2021  © B. Specht
Gedenkstein Seebrücke Boltenhagen - 19.02.2021 © B. Specht

press to zoom
1/4

Der Schwimmer - Dokumentation über die Flucht von Axel Mitbauer

Es geht hier nicht um das amerikanische Filmdrama aus dem Jahr 1968 sondern um den dramatischen Teil einer Flucht aus der DDR im Jahr 1969.
Am 17. August 1969 floh der ehemalige Leistungsschwimmer der DDR, Axel Mitbauer, von Boltenhagen aus über die Ostsee Richtung Lübeck.

Diese spektakuläre Flucht wird ab September 2022 als Dokumentation von der Film-Produktionsfirma STILKRAFT Film  verfilmt. Ein Großteil der Szenen werden in Boltenhagen aufgenommen, um die Authenzität hervorzuheben.

Regisseur und Inhaber von "STILKRAFT Film" ist Antonio La Regina. Unterstützt werden die Schauspieler von einheimischen Komparsen.

Wir werden an dieser Stelle in Kürze mehr über das anspruchsvolle Projekt berichten.

Boltenhagen war zur Zeit der DDR das westlichste Ostseebad. Ein paar Kilometer weiter gen Westen befanden sich die Sperrgebiete, die nur mit besonderer Genehmigung betreten werden durften.